Besucher  

HeuteHeute5
GesternGestern35
Diese WocheDiese Woche69
Diesen MonatDiesen Monat40
GesamtGesamt32107
   

asvo logo

   

Coronajahr 2020 – Was war los?

Wie vielen Vereinen ging es dem Reit- und Fahrverein Zurndorf in diesem von Corona geprägten Jahr nicht gut, fiel doch das Pfingstwochenende, das seit vielen Jahren in Zurndorf im Zeichen der Pferde steht, dem Virus zum Opfer.

Turniere wurden ausgeschrieben, um danach wieder abgesagt zu werden. Zu groß war den Veranstaltern das Risiko, zu hoch die zu treffenden Sicherheitsvorkehrungen.

Einzig der Reit- und Fahrverein Schlosshof stellte sich der Herausforderung und veranstaltete ein Turnier mit beschränkter Teilnehmerzahl von 20.-23. August 2020. Sowohl die Pferdesportverbände als auch die Gespannfahrer, die sich monatelang über eine letzten Endes nicht stattgefundene Saison vorbereitet hatten, sahen darin DIE Chance, zumindest an EINEM Turnier in diesem Jahr teilnehmen zu können. Aus diesem Grund wurden im Rahmen dieser Veranstaltung sowohl die Niederösterreichische als auch die Burgenländische Landesmeisterschaft im Gespannfahren ausgetragen.

Und auch dieses Jahr ließ der Reit- und Fahrverein Zurndorf mit herausragenden Leistungen aufhorchen. David Hötsch belegte in allen Disziplinien den ersten Platz und wurde Landesmeister im Bewerb der Zweispänner, Lara Krejcerik fuhr den Landesmeistertitel bei den Einspännern heim. Conny Martschitz folgte ihr auf Platz 2 und holte damit den Vizelandesmeistertitel. Für sie und das österreichische Warmblut Rico Werner II - im Besitz von Ernst Unger - war dies das erste Turnier in der Klasse M, was diese Platzierung besonders erfreulich machte.

Trotz der Erfolge trainieren unsere Fahrer unermüdlich weiter, denn wir alle hoffen auf eine stattfindende Turniersaison im kommenden Jahr 2021.

 

Schlosshof Conny

Schlosshof Conny

Schlosshof Conny

EHRUNG ANLÄSSLICH TEILNAHME AN WELTMEISTERSCHAFT

 

Zum ersten Mal in der jahrzehntelangen Geschichte des Reit- und Fahrvereins Zurndorf war dieser mit David Hötsch, seiner Beifahrerin Lara Krejcerik und der Stute Eldiva bei der Einspänner-Weltmeisterschaft (der Königsdisziplin im Gespannfahren) in Kronenberg/Niederlanden vertreten. Hötsch hat sich tapfer geschlagen und wurde nach einem 20. Platz in der Dressur, einem 56. Platz im Marathon und einem 43. Platz im Kegelfahren in der Gesamtwertung auf Rang 38 platziert. Die österreichische Mannschaft belegte den 6. Platz.

Für diese besonderen Leistungen wurden die WM-Teilnehmer anlässlich eines Fahrkurses im Beisein des Weltmeisters Albert Pointl von Obmann Ernst Unger und Obmann-Stellvertreterin Conny Martschitz geehrt. Als Anerkennung wurde dem Erfolgsteam ein Porträt des Künstlers Marek Maest überreicht. Die Vereinsleitung ist sichtlich stolz und wünscht dem Team alles Gute für die kommende Saison!

BURGENLÄNDISCHE LANDESMEISTERSCHAFT Piber 12. – 14.10.2018

Mit der Burgenländischen Landesmeisterschaft in Piber Mitte Oktober konnten sowohl David Hötsch als auch Lara Krejcerik die diesjährige Fahrsaison erfolgreich abschließen. David Hötsch errang bei den Zweispännern Silber und somit den Vizemeisteritel – ebenso wie Lara Krejcerik bei den Einspännern.

Lara_Landesmeisterschaft.jpg

VON NICHTS KOMMT NICHTS….

…daher ist der Reit- und Fahrverein Zurndorf ständig bestrebt, vor allem, aber nicht nur die aktiven Turniersportler in Form von Trainingstagen mit renommierten Trainern zu unterstützen. So wurden im Herbst gleich zwei Trainingswochenenden mit Hubert Scherz, seines Zeichens pensionierter Gestütsfahrer in Piber, organisiert. Durch seinen enormen Erfahrungsschatz und sein wunderbares Einfühlungsvermögen fürs (junge) Pferd, konnten Fahrer und Pferde jedes Ausbildungsstandes profitieren.

Erich_Kurs.jpg

BUNDESCHAMPIONAT in Stadl Paura 23.9.2018

Ein waschechter Zurndorfer ließ beim Bundeschampionat der 4-7jährigen Fahrpferde im September im Pferdezentrum Stadl Paura aufhorchen. Nachdem sie in der Qualifikationsrunde einen gewaltigen Punktevorsprung vor allen anderen Teilnehmern einfahren konnten, errangen Conny Martschitz und der von Ernst Unger gezüchtete Warmblutwallach Rico Werner II mit nur zwei Zehntelpunkten Rückstand den hervorragenden Platz 2.

Conny_Bundeschampionat.jpg

Conny_Bundeschampionat_2.jpg

WELTMEISTERSCHAFT in Kronenberg 28.08. – 02.09.2018

Nachdem unser Gespannfahrer David Hötsch  während der gesamten Saison unter anderem bei der diesjährigen Staatsmeisterschaft als auch bei internationalen Turnieren sehr erfolgreich war, hat er sich für die österreichische Mannschaft bei der Einspänner-Weltmeisterschaft Anfang September in Kronenberg (Niederlanden) qualifiziert.

Mit seiner Beifahrerin Lara Krejcerik und der Stute Eldiva hat er sich tapfer geschlagen und wurde nach einem 20. Platz in der Dressur, einem 56. Platz im Marathon und einem 43. Platz im Kegelfahren in der Gesamtwertung auf Rang 38 platziert. Die österreichische Mannschaft belegte den 6. Platz.

en 6. Platz. Mit David Hötsch war erstmals in der jahrzehntelangen Geschichte des Vereins der Reit- und Fahrverein Zurndorf bei einer Weltmeisterschaft vertreten!

Hötsch_Weltmeisterschaft.jpg

 Österreichischer Sieg beim CAI Kladruby  CZ April 2018

David Hötsch vom Reit- und Fahrverein Zurndorf und sein Pferd Emiliano gewinnen die Dressur, den Marathon und das Hindernisfahren und holen sich den Gesamtsieg des CAI 2** der Einspänner! 

Wir gratulieren sehr herzlich!

   
© Reit- und Fahrverein Zurndorf